Hast du einen Kinderwunsch und würdest gerne deine Fruchtbarkeit steigern? Oder würdest du gerne abnehmen, damit du in dein Traumkleid passt oder die Schwangerschaftskilos wieder loswerden? Oder willst du Regelbeschwerden sowie die Beschwerden in den Wechseljahren lindern?

Männer als auch Frauen haben ganz typische Problemchen, die uns immer wieder ein Stück aus der Bahn werfen. Dieser Artikel ist für alle starken Frauen da draussen!

Wie können (grüne) Smoothies dir als Frau helfen?

  • Deine Entgiftungsprozesse funktionieren besser und es kommt zu weniger Ablagerungen in deinem Körper. So werden z. B. Wassereinlagerungen abgebaut und du beugst Ablagerungen in den Gefäßen (Stichwort: Arteriosklerose), im Darm, in der Leber (Stichwort: Fettleber), im Bindegewebe oder auch in den Gelenken vor (Stichwort: Rheuma).
  • Dein Stoffwechsel funktioniert besser. Darunter fällt der Fettstoffwechsel, der für den Abbau von lästigem Bauchfett verantwortlich ist.
  • Dein Hormonhaushalt kommt wieder ins Gleichgewicht. Das ist wesentlich für deine Stimmung und deine Fruchtbarkeit.
  • Du gibst deinem Körper die richtigen „Baumaterialien“ wie Biotin, Vitamin B2, Niacin, Magnesium und Kalzium. So bekommst du eine schöne Haut, volle Haare und kräftige Nägel.
  • Du fühlst dich besser, denn grüne Smoothies können die Stresstoleranz erhöhen und verbessern deine psychische Befindlichkeit. Sie sorgen außerdem für gute Laune. Zum Beispiel durch Tryptophan in Bananen, eine Vorstufe des Glücksbotenstoffes Serotonin.

Du kannst die Wirkung weiter verbessern, indem du Zutaten verwendest, die auf deine spezielle Lebenssituation abgestimmt sind. Zum Tag der Frau habe ich 7 passende Smoothie-Rezepte für jede Lebenslage einer Frau zusammengestellt. Du wirst sie lieben:

  1. Roter Smoothie zur Steigerung deiner Fruchtbarkeit
  2. Grüner Smoothie für schöne Haut, volle Haare und kräftige Nägel
  3. Grüner Smoothie zum Abnehmen (für Hochzeit, Urlaub & Co)
  4. Grüner Smoothie während der Schwangerschaft zur gesunden Entwicklung des Kindes
  5. Grüner Smoothie nach der Schwangerschaft, um die Schwangerschaftskilos loszuwerden
  6. Grüner Smoothie gegen Regel- und Menstruationsbeschwerden
  7. Grüner Smoothie zur Linderung von Beschwerden in den Wechseljahren

1. Roter Smoothie zur Steigerung der Fruchtbarkeit

Probierst du schon länger, schwanger zu werden? Einige Kräuter können durch ihre Inhaltsstoffe empfängnisfördernd und regulierend auf die Hormonproduktion wirken. Andere regen die Spermienbildung beim Mann an oder wirken allgemein aphrodisierend und fruchtbarkeitssteigernd. Hier gibt es eine große Liste an Zutaten, die dir diesbezüglich helfen können, wie unter anderem Maca, die Brennnessel, Damiana, Frauenmantel, Granatapfel, Mistel, Rosmarin, Shatavari, Storchschnabel oder Tigerlilie.

Wichtig: Studien geben Hinweise, dass Kinderlosigkeit auf die folgenden Ursachen zurückzuführen ist:

  • Zu 30 % durch Störungen der weiblichen Fruchtbarkeit
  • Zu 30 % durch Störungen der männlichen Fruchtbarkeit
  • Zu 20 % durch Störungen der weiblichen und männlichen Fruchtbarkeit gleichzeitig
  • Zu 20 % durch ungeklärte Ursachen

Ein sehr großer Teil davon ist hormonell begründet. Daher sollten beide Partner etwas für ihre Fruchtbarkeit tun. Jubel deinem Partner daher am besten auch diesen Smoothie unter.

Ich persönlich bin ein Fan von Maca. Maca wird schon seit den Inkas als Fruchtbarkeitsbooster verwendet. Bei Frauen bewirkt es punktgenau vor dem Eisprung eine passende Hormoneinschießung und bei Männern erhöht es die Spermienzahl und -beweglichkeit. Wichtig zu wissen: Rotes Maca hilft stärker bei weiblicher Unfruchtbarkeit, schwarzes Maca stärker bei männlicher Unfruchtbarkeit. Gelbes Maca hilft beiden Geschlechtern bzw. am besten Frauen in und nach den Wechseljahren.

Maca Pulver

Hinweis: Maca sollte über einen Behandlungszeitraum von sechs bis 12 Wochen täglich eingenommen werden, damit es die volle Wirkung entfalten kann.

Das Rezept:

  • 1 Apfel
  • 1 Blutorange
  • 60 g Erdbeeren
  • 1 leicht gehäufter Teelöffel Maca (ca. 3 g)
  • 150 ml Wasser


 

2. Ein grüner Smoothie für schöne Haut, volle Haare und kräftige Nägel

Willst du gerne etwas für dein Aussehen tun? Dann ist Biotin – Vitamin H – das Haut- & Haar-Vitamin wichtig für dich. Biotin kann in kleineren Mengen auch im Darm produziert werden. Voraussetzung dafür ist eine gesunde Darmflora und ein funktionierender Stoffwechsel der Darmbakterien. Bei vielen Frauen ist das nicht der Fall, daher ist es sinnvoll, auch in der Ernährung verstärkt darauf zu achten. Vitamin H ist in größeren Mengen in Eiern, Haferflocken, Spinat, Karotten und Milch enthalten. Bei den Früchten zählen Bananen und Erdbeeren zu den biotinreichsten Lebensmitteln.

Bananen Erdbeer Spinat Smoothie

Rezept:

  • 1 Banane
  • 125 g Erdbeeren
  • 60 g Spinat
  • 30 g Haferflocken
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Wasser

 

3. Grüner Smoothie zum Abnehmen (für Hochzeit, Urlaub & Co)

Du heiratest bald? Und möchtest rechtzeitig in dein Traumkleid passen? Die Hochzeitsplanung und das Abnehmen unter einen Hut zu bekommen, ist nicht einfach. Ich war Trauzeuge meiner Schwester und durfte die Hochzeit mitorganisieren. Das war ziemlich stressig, vor allem in den letzten Wochen vor der Hochzeit.

Oder vielleicht steht bald ein Urlaub vor der Tür? Oder vielleicht möchtest du einfach nur wieder in deine alte Hosen passen. 

Mixe dir öfters, wenn nicht sogar täglich, einen Smoothie. Besonders scharfe Smoothies mit Cayenne oder Chili können dir beim Abnehmen helfen. Das Capsaicin, ein starker sekundärer Pflanzenstoff im Cayenne, kurbelt deinen Stoffwechsel an und erhöht so leicht deinen Kalorienverbrauch. Im Fachjargon nennt man dies Thermogenese. Übersetzt heißt das, dass einfach etwas mehr Fett „verbrannt“ wird.

Cayenne

Rezept:

  • 2 Äpfel
  • 1 Handvoll Feldsalat
  • 1 EL Chia-Samen
  • 1 Messerspitze Cayenne oder Chilipulver
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Wasser

Grüner Smoothie zum Abnehmen

 

4. Grüner Smoothie vor und während der Schwangerschaft zur gesunden Entwicklung des Kindes

Bist du (vor Kurzem) schwanger geworden? Dann hast du vielleicht ab und zu Sodbrennen. Es muss nicht immer als brennendes Gefühl erscheinen, sondern kann sich manchmal auch als stechendes Gefühl entlang der Speiseröhre bemerkbar machen.

Auch Verstopfung, Müdigkeit und Übelkeit machen die Schwangerschaft zu einer Berg- und Talfahrt. Auch hier können grüne Smoothies in Maßen helfen. Trinke maximal 0,5 Liter pro Tag, wenn du zuvor wenig Obst und Gemüse gegessen hast oder noch keine Smoothies getrunken hast. Dadurch stellst du sicher, dass es zu keinen Entgiftungserscheinungen kommt.

Für die Schwangerschaft ist Folsäure besonders wichtig. Es wird gerne auch als Schwangerschaftsvitamin bezeichnet. Bei Folsäuremangel in den ersten Schwangerschaftswochen kann es zum Neuralrohrdefekt kommen, einer Missbildung des Ungeborenen. Daher wird eine ausreichende Versorgung mit Folsäure bereits zwei Monate vor der Schwangerschaft empfohlen. Folsäure ist besonders in Spinat, aber auch anderem grünen Blattgemüse wie Grünkohl, Feldsalat, Endivie und Eichblatt enthalten.

Im Obst sind Sauerkirschen, Süßkirschen, Erdbeeren, Weintrauben, Mangos und Brombeeren die Spitzenreiter. Abgesehen davon kannst du noch Erbsen, Tofu und Bohnen in deinen Ernährungsalltag einbauen. Auch hier ist viel Folsäure enthalten.

Leider wachsen aktuell keine Kirschen. Ein folsäurereicher Smoothie für den Winter und Frühling wäre daher:

  • 1/2 Mango
  • 1 Avocado
  • 1 Banane
  • 60 g Grünkohl (ohne Rippen)
  • 1 EL Zitronensaft
  • Optional: 1 leicht gehäufter TL Vanillepulver (ohne Zucker)
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Wasser


 

5. Grüner Smoothie nach der Schwangerschaft, um die Schwangerschaftskilos loszuwerden

Hast du vor Kurzem ein Kind zur Welt gebracht und schmerzen jetzt deine Brustwarzen? Oder leidest du unter Hämorrhoiden, Rücken-, Hüft- und Beckenschmerzen, Inkontinenz oder Blähungen? Das ist bestimmt unangenehm und nervig, aber sei zuerst einmal richtig stolz auf dich. Dein Körper hat gerade unglaublich harte Arbeit geleistet. Es ist eine große Herausforderung, ein Baby zu nähren und es anschließend auf die Welt zu bringen. Danach braucht es auch wieder seine Zeit, bis du voll bei Kräften bist.

Frau beim Stillen

Ich empfehle daher bis zum sechsten Monat nicht ans Abnehmen zu denken! Gib deinem Kind Zeit, heranzuwachsen und dir Zeit, dich zu erholen. Du kannst natürlich regelmäßig während und nach der Schwangerschaft bis zum sechsten Monat grüne Smoothies trinken. Sie sind völlig unbedenklich. Denn sie enthalten nur natürliche Zutaten, wie Früchte, Wasser und Pflanzengrün. Allerdings nicht als Mahlzeitersatz zum Abnehmen, sondern besser als gesunde Zwischenmahlzeit am Vormittag oder Nachmittag.

Das Rezept:

  • 1 Apfel
  • 1 Birne
  • 1 Banane
  • 1 Handvoll Spinat oder Salat deiner Wahl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 150 ml Wasser

Hinweis: Meide während der Schwangerschaft und bis zum sechsten Monat nach der Schwangerschaft intensive Küchenkräuter wie Petersilie oder Basilikum. Auch sollten die Smoothies nicht zu scharf sein oder Kohl enthalten. Am besten verwendest du leicht verträgliches Obst wie Äpfel, Birnen und Bananen sowie leicht verträgliches Pflanzengrün wie Spinat oder Salat. Verzichte außerdem auf Superfoods. Halte alles so einfach wie möglich. So wie es bei der natürlichen Babynahrung auch der Fall ist.

 

6. Grüner Smoothie gegen Regel- und Menstruationsbeschwerden

Leidest du unter heftigen Schmerzen im Unterbauch, also außergewöhnlich schmerzhaften Monatsblutungen? Vielleicht beeinflusst es dich so stark, dass du nicht mehr deinem gewohnten Alltag nachgehen kannst? Die gute Nachricht ist: In einigen Studien gibt es Hinweise, dass Frauen, die sich ausgewogen und vitalstoffreich ernähren, weniger häufig an Regelschmerzen leiden. Grüne Smoothies können dir dabei helfen, auf einfache Art und Weise mehr Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe in dein Leben zu bringen.

Hildegard von Bingen, eine Kräuterfrau aus dem Mittelalter, empfahl bei Periodenkrämpfen den Frauenmantel. Ein Kraut, das sich im Frühling kostenlos in der Natur finden lässt. Der Frauenmantel wirkt laut Volksheilkunde zusammenziehend, beruhigend, blutbildend, blutreinigend, blutstillend, harntreibend, krampflösend, milchfördernd und tonisierend. Ein perfektes Kraut daher für Menstruationsbeschwerden.

Frauenmantel gegen Menstruationsbeschwerden

Rezept:

  • 2 Bananen
  • 1 TL Mandelmus
  • 1 große Handvoll Feldsalat
  • 1 fingernagelgroßes Stück Ingwer
  • 1 EL Leinsamen
  • 150 ml Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • Optional: 1 kleine Handvoll Frauenmantel

Notfalltipp: Viele Frauen schreiben, dass es ihnen hilft den Rücken mit Salbeiöl einzureiben und danach mit einer Wärmflasche am unteren Rücken auf den Bauch zu legen. Außerdem soll auch Mönchspfeffer, Teufelskralle oder Weihrauch helfen. Mönchspfeffer ist neben Maca ein sehr effektives Mittel, um die Periode regelmäßiger und milder werden zu lassen. Auch gegen Symptome wie Niedergeschlagenheit, Brustspannen und Stimmungsschwankungen hilft er bei regelmäßiger Einnahme . Zum Beispiel in Form von Kapseln oder einer Tinktur. Ärzte empfehlen außerdem nicht nur während der Periode gesund und ausgewogen zu essen, sondern generell auf die Ernährung zu achten. Damit die Regelschmerzen gelindert werden, braucht es eine langfristige ausgewogene Ernährung.

7. Grüner Smoothie zur Linderung von Beschwerden in den Wechseljahren

Vielleicht bist du gerade Ende 40 oder Anfang 50 und leidest unter Hitzewallungen, Schlafstörungen, Muskel- und Gelenksschmerzen oder Stimmungsschwankungen. Auch  Ängstlichkeit, Vergesslichkeit, vermindertes Konzentrationsvermögen oder nachlassende sexuelle Lust können Frauen in den Wechseljahren plagen. Die gute Nachricht ist: Man kann diese Beschwerden mit vielen Heilmitteln aus der Natur lindern.

So liefern z. B. Erdbeeren natürliche Östrogene, welche die Gesundheit der Frau in der Menopause stabilisieren. Leinsamen enthalten Lignane sowie pflanzliche Östrogene und zahlreiche Vitamine und Mineralien, die für Energie und gute Stimmung sorgen. Wir verwenden daher 1 EL im Smoothie. Soja und Sojamilch sind reich an pflanzlichen Östrogenen, die deiner Frauengesundheit dienen. Durch die Enzyme werden Hitzewallungen reduziert. Außerdem kann dir auch Frauenmantel durch die zusammenziehende, entzündungshemmende Wirkung helfen. Dieser wird gerne als Hausmittel bei Beschwerden in den Wechseljahren eingesetzt.

Das Rezept:

  • 250 g Erdbeeren
  • 1 große Handvoll Spinat
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zitronensaft
  • 150 ml Sojamilch
  • Optional: 1 kleine Handvoll Frauenmantel

Lass es dir schmecken, wie Sabine und ich.

Fazit: Mehr (grüne) Smoothies für Frauen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass mehr frisches Obst und Gemüse in From von (grünen) Smoothies mit Sicherheit ihren Teil zu deiner Frauengesundheit beitragen können. Egal in welcher Lebenslage du dich gerade befindest. Ob du schwanger werden willst, gerade schwanger bist oder nach der Schwangerschaft gesund abnehmen willst. Auch bei Beschwerden während der Menstruation oder in den Wechseljahren können sie ein kraftvoller Begleiter sein.

Meine Rezepte bestehen meistens nur aus fünf leicht erhältlichen Zutaten und sind daher schnell in fünf Minuten zubereitet. Das süße Obst macht den Smoothie zu einem richtigen Genuss und du kannst ihn einfach auf die Arbeit mitnehmen. Trink den Smoothie als Zwischenmahlzeit am Vormittag oder Nachmittag, wenn du deine Gesundheit verbessern oder mit mehr Energie durch den Tag gehen willst. Willst du abnehmen? Dann trinke grüne Smoothies statt einer Hauptmahlzeit.

Ich empfehle zumindest für 12 Wochen grüne Smoothies zu trinken, wenn du die Effekte auf deinen Körper spüren willst. Das ist ein guter Zeitraum, um zu beobachten, wie deine Haut, Haare und Nägel schöner werden, wie sich dein Stoffwechsel und Hormonhaushalt harmonisiert und wie du vielleicht sogar eine Kleidergröße abnehmen kannst. Besonders zu Maca und Frauenmantel bekomme ich immer wieder tolles Feedback. Baue sie in deine grünen Smoothies ein, um deine weibliche Kraft zu stärken.

Über den Autor Roman Firnkranz

Werden deine Hosen immer enger? Fühlst du dich unwohl in deinem Körper? Oder bist du süchtig nach Kaffee, Chips & Süßigkeiten? Dann mach einen Neustart und begib dich mit grünen Smoothies auf den Weg zu einem schlanken Körper mit mehr Energie und Wohlbefinden!

Ich unterstütze dich dabei. Bei mir begann alles mit einer 30-Tage-Grüne-Smoothies-Challenge am 1. Jänner 2013. Diese leitete einen Wendepunkt in meinem Leben ein. Mit frischem Obst und Gemüse verbesserte sich das Hautbild, das Gewicht stabilisierte sich und die Energie stieg in ungeahnte Höhen.

Vielleicht hilft dir die kostenlose 7-Tage-Grüne-Smoothies-Challenge beim Start, mein Einsteigerbuch „Meine grünen Smoothies „Mit mehr Energie und Wohlbefinden durch den Alltag“ mit 30-Tage-Challenge, der Grüne Smoothies Wochenkalender 2018 mit 52 Rezepten, GreenBodyRestart, das 12-Wochen-Grüne-Smoothies-Abnehmprogramm. Oder hol dir einfach regelmäßig Tipps und Rezepte auf der Facebook Seite „Grüne Smoothies & Säfte“, wo mir aktuell 110.663 Menschen folgen.

Willst du 52 weitere Grüne-Smoothies-Rezepte?

Dann sieh dir doch mal den Grüne-Smoothies-Wochenkalender 2018 an!

Der Grüne-Smoothies-Rezepte-Wochenkalender 2018

Grüne Smoothies Wochenkalender 2018Ein richtiger Blickfang für deine Küche: Enthält 52 leckere Grüne-Smoothies-Rezepte – ein Rezept perfekt angepasst für jede Woche des Jahres.

Zeige 2 Kommentare
  • Ria
    Antworten

    Lieber Roman, Deine Rezepte sind ja super. Ich nehme nur immer schnell dabei ab. Ich möchte aber lieber mal wieder etwas zunehmen, da ich schon sehr schlank bin. Hast Du eine Idee welche Smoothies mir da helfen könnten?
    Ich freue mich über eine Antwort von Dir. Herzlichen Dank.

    • Roman Firnkranz
      Antworten

      Hallo Ria,

      wenn du nicht abnehmen willst, dann darfst du mit dem Smoothie keine deiner Mahlzeiten ersetzen. Du nimmst den Smoothie einfach als Zwischenmahlzeit zu dir. Spezielle Rezepte gibt es da nicht.

      Hoffe, das hilft dir weiter. 🙂

      Liebe Grüße,
      Roman

Einen Kommentar hinterlassen