Grüne Smoothies Rezepte für den Herbst 2016

Die Tage werden kürzer und die Sonne zeigt sich nicht mehr so häufig. Dies sind die ersten Anzeichen für den Herbst. Jetzt heißt es, noch schnell Vitalstoffe von frischem Obst und Pflanzengrün zu tanken. Im September und Oktober kannst Du aus einer Vielfalt an Zutaten auswählen, welche dann mit November und Dezember rapide abnehmen.

 

Herbstliches Obst und Salate

Hier findest Du alle saisonalen Zutaten die in Österreich, Deutschland und der Schweiz frisch erhältlich sind. Du wirst auch andere Salate und Früchte in den Supermärkten finden, diese sind dann allerdings nicht aus heimischen Anbau und haben weite Transportwege hinter sich. Ich empfehle immer die regionalen Zutaten bevorzugt zu kaufen.

Monat Obst Salat
September
  • Äpfel (frisch)
  • Birnen (frisch)
  • Brombeeren
  • Himbeeren
  • Blaubeeren (Heidelbeeren)
  • Mirabellen (gelbe Zwetschge)
  • Pfirsiche
  • Weintrauben
  • Zwetschgen (Pflaumen)
  • Blattspinat
  • Endiviensalat
  • Feldsalat
  • Kopfsalat
  • Lollo rosso,
  • Friseesalat
  • Mangold
  • Kohl (frisch)
  • Wirsing
Oktober
  • Äpfel (frisch)
  • Birnen (frisch)
  • Himbeeren
  • Brombeeren
  • Quitten
  • Blattspinat
  • Endiviensalat
  • Feldsalat
  • Kopfsalat
  • Lollo rosso,
  • Friseesalat
  • Mangold
  • Kohl (frisch
  • Wirsing
November
  • Äpfel (Lager)
  • Birnen (Lager)
  • Blattspinat
  • Endiviensalat
  • Feldsalat
  • Mangold
  • Kohl(frisch)
  • Wirsing
Dezember
  • Äpfel (Lager)
  • Birnen (Lager)
  • Kohl (Lager)
  • Grünkohl
  • Feldsalat

 

Herbstliche Wildkräuter

Versuche gelegentlich Wildkräuter in Deine Ernährung einzubauen. Wildpflanzen sind den Kulturpflanzen bei den Vitaminen im Schnitt um das 23-Fache, bei Magnesium um das 3-Fache und bei Eisen um das 10-Fache überlegen. Du erhältst sie kostenlos in Deinem Garten, in Parks, in Wäldern oder auf Wiesen. Wenn Du Dir unsicher bei der Erkennung bist, besuche eine Wildkräuterführung in Deiner Umgebung.

Brombeer-Blätter

Brombeeren Blätter

© Depositphotos.com/rdonar

Sammelzeit: Die Blätter das ganze Jahr, die Beeren im August und September.

Sammelgut: Blätter, Beeren.

Geschmack: Die Blätter schmecken leicht adstringierend (zusammenziehend), wie grüner Apfel.

Gesundheitliche Wirkung: Die Beeren haben eine sehr hohe Konzentration an Antioxidantien und und schützen die Zellen. Sie wirken außerdem immungstärkend und krebsvorbeugend.

Hinweis: Achtung beim Sammeln auf die stacheligen Blätter, aber keine Angst, der Mixer zerkleinert diese ohne Probleme so klein, dass sie Dir beim Trinken keine Probleme bescheren werden. Am besten schneidest Du die Blätter mit einer Schere ab.

 

Brunnenkresse

echte-brunnenkresse

Sammelzeit: September bis November.

Sammelgut: Die Blätter.

Geschmack: Pikant scharf aufgrund der Senfglycosiden.

Gesundheitliche Wirkung: Die Brunnenkresse wirkt verdauungsfördernd, blutreinigend, krebsvorbeugend und anregend auf die Gallenproduktion.
Brunnenkresse enthält extrem viel Vitamin C. Bereits 100g dieser wertvollen Pflanze decken unseren Tagesbedarf.

Hinweis: Worauf der Name schon hindeutet, wächst die Pflanze am Ufer von fließenden, sauberen Bächen und Flüssen.

 

Labkraut

Labkraut

© A. M. Liosi / Wikimedia Commons

Sammelgut: Die oberirdischen Teile der Pflanze.

Sammelzeit: April bis Oktober.

Geschmack: Zusammenziehend säuerlich.

Gesundheitliche Wirkung: Das Labkraut regt die Nierentätigkeit an und wird zum Abtransport der Stoffwechselendprodukte über die Lymphe verwendet.

 

Herbst-Löwenzahn

Löwenzahn

© Depositphotos.com/elenathewise

Geschmack: Wohlschmeckend, leicht bitter.

Sammelgut: Die jungen Blätter und Blüten grundsätzlich bis September, die Blätter bis zum ersten Frost.

Gesundheitliche Wirkung: Der Löwenzahn wirkt aktivierend auf Galle, Nieren, Lieber und kurbelt den Stoffwechsel an (bei Rheuma). Deine Lust auf Kaffee wird durch den Konsum von Löwenzahnblätter nachlassen.

 

Große Brennessel

Brennnessel

© Depositphotos.com/jochenschneider

Geschmack: Angenehm würzig, herb, spinatähnlich, Geruch dumpf bis modrig.

Sammelgut: Junge Blätter und Triebe, auch das ganze Kraut samt Wurzel, bis Oktober.

Sammelzeit: April bis Oktober.

Gesundheitliche Wirkung: Das Superfood schlechthin vor deiner Haustüre. Enthält 30 Mal so viel Vitamin C und 50 Mal so viel Eisen wie Kopfsalat.
Wirkt blutreinigend, entwässernd, blutbildend, blutzuckersenkend, Haarwuchs fördernd, potenzsteigernd und ist hilfreich bei rheumatischen Erkrankungen.

Hinweis: Am besten Du nimmst Dir dafür einen Handschuh mit und pflückst die jungen Triebe (die oberen 4-5 Blätter) der Pflanze.

 

Taubnessel

Taubnessel

© Depositphotos.com/Whiteaster

Sieht ähnlich aus wie die Brennnessel, hat aber viel breitere und kürzere Blätter.

Sammelgut: Junge Blätter und Triebe im März bis Oktober, aber auch im Winter.

Geschmack: Mild würzig, aromatisch.

Gesundheitliche Wirkung: Die Taubnessel wird eingesetzt zur Behandlung von Hautkrankheiten und bei Entzündungen der Mundschleimhaut.
Hildegard von Bingen sagte: „Wer sie genießt, lacht gern, denn ihre Wärme, die auf die Milz einwirkt, erheitert das Herz.“

 

Spitzwegerich

Spitzwegerich

© Depositphotos.com/tchara

Sammelzeit: April bis November.

Sammelgut: Die Blätter.

Geschmack: Leicht waldig, sehr fasrig.

Gesundheitliche Wirkung: Der Spitzwegerich sollte bei allen Erkältungskrankheiten eingesetzt werden. Er wirkt hustenreizlindernd, entzündungshemmend und antibakteriell. Durch seinen hohen Anteil an Schleimstoffen (6 Prozent) besänftigt er die Atemwege.

 

Vogelmiere

Vogelmiere

© Sanja565658 / Wikimedia Commons

Geschmack: Das Kraut und die Blätter schmecken mild und leicht zusammenziehend.

Sammelgut: Die ganze Pflanze vom Frühjahr bis zum Herbst.

Gesundheitliche Wirkung: Die Vogelmiere ist eine Vitamin-C Bombe. Bereits 50g decken den Tagesbedarf. Die Vogelmiere wirkt entgiftend und aufbauend.

 

Grüne Smoothies Rezepte für den Herbst

Im September und Oktober empfehle ich Dir eher keine Birnen und Apfel Smoothies zu konsumieren. Genieße stattdessen die letzten frischen heimischen Früchte und Beeren und sammle noch fleißig Wildkräuter. Apfel und Birnen mixst Du im November und Dezember zu genüge. Hier findest Du ein paar Inspirationen für den Herbst.

 

Altweibersommer Beeren Smoothie

Die Zutaten im Detail:

  • 1 Handvoll Brombeeren (ca. 80g)
  • 1 Handvoll Himbeeren (ca. 80g)
  • 1 Handvoll Blaubeeren (ca. 80g)
  • 1 große Handvoll Kopfsalat oder Lollo Rosso ca. (125g)
  • 1 keine Handvoll Brennnessel
  • 150ml Wasser

Ergibt ca. 0,5L Grünen Smoothie

 

Pfirsich-Zwetschgen-Pflaumen Smoothie

Die Zutaten im Detail:

  • 4 Pfirsiche
  • 10 Zwetschgen (Pflaumen)
  • 1 große Handvoll Blattspinat (125g)
  • 150ml Wasser

Ergibt ca. 0,5L Grünen Smoothie

 

Einfacher Trauben Smoothie

  • 250g Weintrauben
  • 1 große Handvoll Kopfsalat oder Lollo Rosso (ca. 125g)
  • 150ml Wasser

Ergibt ca. 0,5L Grünen Smoothie

 

Goldener Oktober

  • 1 Banane
  • 1 Birne
  • 1/2 Grapefruit
  • 1 Handvoll Mangold (70g)
  • 1 Handvoll Wirsing (70g)
  • 1/2 Bund Minze (10g)
  • 300ml Wasser

Ergibt ca. 1L Smoothie
Pro Portion (300ml) ca. 65 kcal, 2g Eiweiß, 0g Fett, 13g Kohlenhydrate

 

 

Birnen Feldsalat Smoothie

Die Zutaten im Detail:

  • 4 reife Birnen
  • 1 Schale Feldsalat (125g)
  • 1 kleine Handvoll Vogelmiere (30g)
  • 200ml Wasser

Ergibt ca. 1L Grünen Smoothie

 

 

Apfel Kohl Smoothie

 

Die Zutaten im Detail:

  • 4 Äpfel
  • 4-5 große Kohlblätter (ca. 60-75g)
  • 1 kleine Handvoll Brombeerblätter (30g)
  • 1/2 TL Zimt
  • 200ml Wasser

Ergibt ca. 1L Grünen Smoothie

 

Geheimer Löwe

  • 5 reife Pfirsiche
  • 2 reife Birnen
  • 1/4 Zitrone (ohne Schale)
  • 8 Blatt Romanasalat (80g)
  • 1/2 Handvoll Rucola (20g)
  • 1 Handvoll Löwenzahnblätter (35g)
  • 400ml Wasser

Ergibt ca. 1L Grünen Smoothie
Pro Portion (300ml) ca. 115 kcal, 2g Eiweiß, 1g Fett, 24g Kohlenhydrate

 

Tropische Abwechslung

  • 1 Mango
  • 150g Ananas
  • 1 Maracuja (falls verfügbar, ansonsten mehr Ananas)
  • 1 große Handvoll Spinat (125g)
  • 1 große Handvoll Batavia oder Chicoree (125g)
  • 1/4 TL Vanilla
  • 250ml Wasser

Ergibt ca. 1L Grünen Smoothie
Pro Portion (300ml) ca. 80kcal, 2g Eiweiß, 1g Fett und 16g Kohlenhydrate

Rating: 4.0. From 20 votes.
Please wait...

Was ist deine Meinung?

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen