Die 9 stärksten Gesundheitseffekte von Grünen Smoothies

Grüne Smoothies Gesundheitseffekte

Fühlst du dich müde und energielos? Würdest du gerne ein paar Kilos abnehmen? Willst du deine aktuellen gesundheitlichen Beschwerden lindern? Willst du deine Ernährung umstellen um schwerwiegende Zivilisationskrankheiten zu vermeiden? Dann lies dir diese 9 Gesundheitseffekte durch um dich zum Konsum von Grünen Smoothies zu motivieren!

 

1. Grüne Smoothies helfen dir beim Abnehmen

Der vermehrte Konsum von Obst und Blattgemüse, mit weniger Kalorien und mehr Nährstoffen, führt zu einer negativen Kalorienbilanz. Das heißt, du verbrauchst mehr als du isst und dadurch fangen die Pfunde an zu purzeln (vor allem wenn du damit eine Hauptmahlzeit ersetzt).

 

2. Grüne Smoothies geben dir Energie

Durch die Früchte erhält dein Körper schnell verwertbaren, natürlichen Zucker, den dein Gehirn benötigt, um konzentriert zu arbeiten. Allerdings ist der Anstieg und der Abfall bei weitem nicht so drastisch wie bei Mehlspeisen oder anderen Süßigkeiten, denn Grüne Smoothies enthalten viele Ballaststoffe, die den Anstieg und Abfall des Blutzuckerspiegels sanft abdämpfen.

 

3. Grüne Smoothies geben dir Klarheit und Leichtigkeit

Fühlst du dich antriebslos, betrübt, unmotiviert oder sogar ein wenig depressiv? Deinem Körper fehlen wichtige Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme und sekundäre Pflanzenstoffe. Diese sorgen dafür dass der Hormonhaushalt im Körper optimal funktioniert. Grüne Smoothies klären also deine geistigen Wolken und sorgen für Sonnenschein in deinem Körper. Du fühlst dich klarer und leichter nach dem Konsum Grünen Smoothies!

 

4. Grüne Smoothies lassen dein Verlangen nach Süßigkeiten, Kaffee und anderem Fast Food verschwinden

Wenn du häufig minderwertige Nahrung konsumierst wird dein Verlangen nach minderwertiger Nahrung immer größer. Du begibst dich in eine Abwärtsspirale, die langfristig zu mehr Kilos, weniger Bewegung, schlechterer Grundstimmung und mehr gesundheitlichen Beschwerden führt. Grüne Smoothies helfen dir aus dieser Abwärtsspirale auszubrechen und deine Gesundheit in eine Aufwärtsspirale zu verwandeln. Das Verlangen nach gesunder Ernährung wird steigen, weil du am eigenen Leib spürst, wie gut sich frische, vitalstoffreiche Lebensmittel in deinem Körper anfühlen.

 

5. Grüne Smoothies verbessern die Haut und reduzieren langfristig Akne und Mitesser

Denn Grüne Smoothies regen deine Ausscheidungsorgane an, vor allem wenn du auch bitteres Blattgemüse einbaust. Dein Körper muss dadurch nicht deine Haut als Notfall-Ausscheidungsorgan verwenden. Pickel oder Ausschläge sind zum Beispiel ein Zeichen dass dein Darm, die Nieren, die Leber und die Lunge überlastet sind.

 

6. Grüne Smoothies reduzieren Falten

Die Früchte im Grünen Smoothie enthalten viel Wasser. Außerdem enthält das Grüne Blattgemüse gesunde Fette (wenn auch in geringen Mengen) die aber ausreichen um gemeinsam mit dem Wasser deiner Haut Feuchtigkeit zu spenden und die Spannkraft zu verbessern.

 

7. Grüne Smoothies verbessern deine Verdauung

Die Bitterstoffe harmonisieren deine Magensäureproduktion, was im Allgemeinen deine Verdauungskraft im Magen erhöht und dazu führt, dass weniger Unverdautes in den Darm gelangt. Die Ballaststoffe fördern ein positives Bakterienklima im Darm, was wiederum eine starke positive Auswirkung auf dein Immunsystem hat. Die Stärke deines Immunsystem hängt wesentlich von einer gesunden Darmflora ab. Darmablagerungen lösen sich nach und nach auf und aus dem Körper ausgeschieden. Dies erhöht die Nährstoffaufnahme über die Darmzotten, dein Körper kann so mehr Nährstoffe aus der Nahrung wirklich verwerten.

 

8. Grüne Smoothies reduzieren das Risiko von ernsthaften Erkrankungen

Es ist bekannt dass ein vermehrter Verzehr von Obst und Gemüse dein Risiko auf die Zivilisationserkrankungen wie Bluthochdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs, Diabetes uvm. wesentlich reduziert.

 

9. Grüne Smoothies reduzieren deine gesundheitlichen Beschwerden

Egal welche gesundheitlichen Beschwerden dich im Moment plagen, Grüne Smoothies helfen dir unterstützend um die Beschwerden nach und nach zu lindern. Gib dem Körper natürliche, unbehandelte, frische Lebensmittel, die ihm helfen sich selbst schneller zu heilen!

 

Meine Frage an dich: Wobei haben die Grüne Smoothies bisher geholfen? Was hat sich durch das Trinken von Grünen Smoothies bei dir verbessert?

Rating: 4.4. From 35 votes.
Please wait...

Was ist deine Meinung?

Kommentare

Zeige 10 Kommentare
  • Peter Hoss
    Antworten

    Ich hab einfach mit meiner Frau mitgemacht, obwohl ich skeptisch war und die grüne Farbe eher schrecklich aussieht! Aber ich gebe zu, dass die Dinger sensationell schmecken, und ich mich nach 3 Wochen unglaublich fit fühle!

    • Roman Firnkranz
      Roman Firnkranz
      Antworten

      Super Peter, freut mich zu hören 🙂

  • Corinne Graf
    Antworten

    Ich trinke jeden Tag einen grünen Smoothie und fühle mich insgesamt vitaler und leichter. Gesundheitlich geht es mir hervorragend. Habe den Winter gesund überstanden, nur einige Tage ein Kratzen im Hals.

    Kann die Grünen Smoothies nur weiter weiter empfehlen! Und ein grosses Dankeschön an Roman!

    • Roman Firnkranz
      Roman Firnkranz
      Antworten

      Bitte gerne Corinne 😉 Jetzt kommt bald die beste Grüne Smoothie Zeit! 🙂

  • Dan
    Antworten

    http://www.deutschlandradiokultur.de/wegen-magensaeure-hemmern-rohkost-kann-sie-umbringen.993.de.html?dram%3Aarticle_id=314145

    Wenn ich diesen Artikel richtig lese, sind grüne Smoothies – also pürierte Rohkost – in Verbindung mit manchen, sehr beliebten Medikamenten, ein hohes Risiko. Oder lese ich das falsch?

    • Roman Firnkranz
      Roman Firnkranz
      Antworten

      Hallo Dan,

      Bitte Artikel von Udo Pollmer einfach ignorieren, der liebt es zu polarisieren und Aufsehen zu erregen! Reine Publicity Artikel…
      Wenn du Medikamente einnimmst, solltest du immer Rücksprache mit deinem Arzt halten. Aber ganz ehrlich, wie viele Menschen betrifft die von ihm dargestellte Situation wirklich? 0,0001%?

      Liebe Grüße,
      Roman

  • Christiane
    Antworten

    Ich habe die erste Woche sehr erfolgreich gemacht. Habe mir dein Buch gekauft. Gestern war ich im Hotel frühstücken und es gab wieder sehr kohlenhydrat-lastiges Essen. Da keine andere Auswahl war, griff ich zu Brötchen und alles was halt angeboten wurde. Und ich muss aber sagen: ich fühlte mich an dem Tag nicht so wohl wie die anderen Tage, wo ich meine 0,5 l morgen langsam trank, ich gesättigt war und mehr Energie hatte. Heute wird einfach weiter gemacht. Abgenommen habe ich auch – aber im Zusammenhang mit Low Carb Essen, besonders abends habe ich stark darauf geachtet. Ich bin 50 Jahre alt und das ist wirklich eine Mahlzeit, die mir absolut gut bekommt.

    • Roman Firnkranz
      Roman Firnkranz
      Antworten

      Hallo Christiane,

      Super, dann mach weiter so! Am besten genießt du alle deine Speisen 😉 Dann freut sich dein Verdauungssystem.

      lg,
      Roman

  • Silke
    Antworten

    Hallo Roman und ihr andere Smoothie-Liebhaber,
    aufgrund starker Magenprobleme beschäftige ich mich und trinke ich seit geraumer Zeit vermehrt grüne Smoothies. Neben der Energie und dem Wohlgefühl, welches sie mir geben, helfen sie mir insbesondere auch sehr dabei, den Problemen durch meine chronische Magenschleimhautentzündung beizukommen und entgegenzuwirken. Eine für mich äußerst positive Wirkung, da ich die entsprechenden Medikamente aufgrund schlechter Erfahrungen ablehne und mühsam ausprobieren musste, welche alternativen Möglichkeiten ich gegen die Schmerzen finde, eine davon sind auf jeden Fall die grünen Smoothies 🙂 Deine Ideen und Rezepte bergen viele weitere schöne Inspirationen.

  • Armin
    Antworten

    Hallo Roman,

    ich hätte eine Frage, und zwar verstehe ich nicht ganz, warum man keine Möhren, rote Rüben, etc. in den grünen Smoothie reintun sollte.. gibt es dafür irgendeinen Grund? ich hab gelesen, dass diese Blähungen verursachen können, aber… bislang war das bei mir nicht wirklich so und ich glaube, dass die Mikronährstoffe damit noch maximiert werden, oder? Leider ist niemand wirklich darauf eingegangen – was sagst du dazu?

    lg

    Armin

Einen Kommentar hinterlassen